Direkt zum Inhalt

HERBSTWERKSTATT 2021 als ANALOGE Veranstaltung ABGESAGT

Daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die Veranstaltung nicht wie geplant analog in Remscheid stattfinden zu lassen.

 

Sondern wir möchten ein neues Format mit Ihnen/ euch ausprobieren, nämlich in drei Blöcken in dreistündigen digitalen Workshops von Dezember bis Februar.

 

Wir haben im letzten Jahr sowohl bei der digitalen Herbstwerkstatt, als auch beim digitalen Schultheater-Fachtag NRW ausgesprochen gute Erfahrungen damit machen können und positive Rückmeldungen bekommen.

 

Die Vorteile in all der Misere liegen TROTZ(T)DEM  auf der Hand:

  1. Unsere Referent*innen sind inzwischen auch Expert*innen für digitale Theaterformate!
  2. Kurze Wege, schnelle Erreichbarkeit, Mitmachen möglich, obwohl ich 300km entfernt bin- und eigentlich keine Zeit habe!
  3. UND: Es ist wertvoll und dabei KOSTENLOS, kostet euch also in diesem Format keinen Cent!

 

Unsere Termine für die digitalen Workshops auf einer Zoom-Plattform

WS 1: künstlerische Erzählen

WS 2: performative Vermittlungsarbeit

  1. Freitag, 17.12.2021, 17- 20 Uhr   
  2. Donnerstag, 27.01.2022, 16- 19 Uhr
  3. Freitag, 25.02.2022, 16- 19 Uhr
  1. Donnerstag, 16.12.2021, 17- 19 Uhr
  2. Donnerstag, 27.01.2022, 16- 19 Uhr
  3. Freitag, 25.02.2022, 16- 19 Uhr

 

 

Workshop 1: „Kein Blatt vor dem Mund“ – eine Einführung in die Kunst des freien künstlerischen Erzählens mit Christine Lander

 

In der schulischen Theaterpädagogik ermöglicht die Erzählkunst einfache Umsetzungsformen mit großem Effekt. Die erlernten Methoden sind überdies aber auch in der Stückentwicklung einsetzbar.

 

Thematisch begeben wir uns auf Spurensuche in das eigene Leben. Die gefundenen Geschichten werden dramaturgisch zugespitzt, verfremdet, übertrieben, in einen anderen Kontext gestellt, oder verallgemeinert um sie künstlerisch zu erhöhen und dann live auf der Bühne zu erzählen. Durch Übungen aus den Bereichen Stimme, Körper-(Sprache), Darstellung und Improvisation erweitern oder vertiefen die Teilnehmenden ihr Spielanleitungsrepertoire. Ziel des Seminars ist es, kurze biografische Geschichten frei, lebendig und spannend für ein Publikum erzählen zu können.

 

Workshop 2: Performative Vermittlungsarbeit zum Thema „global.lokal.in einer digitalen Welt“ mit Sarah Modeß

 

Wie kann ich mich mit einer Gruppe an ein umfassendes Thema annähern und es schülerorientiert erforschen? Wie kann ich die mit Schüler*innen gewonnen Erkenntnisse und Ergebnisse performativ bearbeiten und ästhetisieren? Wie kann ich die persönlichen Haltungen der Schüler*innen zu einem Thema mit Mitteln des Theaters herausarbeiten, sie mit der Gruppe diskutieren und diese dann in eine geeignete Darstellungsform bringen?

 

In diesem Workshop gehen wir diesen Fragen nach, lernen performative Theateransätze und Methoden in der Vermittlungsarbeit kennen und erproben diese praktisch. Inhaltlich legen wir dabei den Schwerpunkt auf das Thema des nächsten Schultheater der Länder des BVTS „global.lokal.in einer digitalen Welt". Um bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung wird gebeten.

 

 

Anmeldeformular siehe Anhang:

per Mail bitte an Thomas (Obi) Oberländer: oberlaender@theater-in-schulen.de.

Anmeldeschluss verlängerter: bis Freitag, 10.12.2021, 23:59 Uhr

2021/12/05

9. Newsletter des LVThis

Liebe Mitglieder des Landesverbandes,
liebe Theater schaffende Kolleg*innen,

 

mit diesem Newsletter möchten wir euch weitere Hinweise zu Fortbildungsangeboten und Festivals geben:

 

1. Oktober/ November ➔ Maulheld*innen Trotz(t)dem 2021 TEIL2: Acht COACHINGS vor Ort

 

Nach der erfolgreichen Durchführung der Lehrer*innen-Workshops im September an acht Standorten in ganz NRW mit fast 90 Teilnehmer*innen möchten wir euch daran erinnern, dass ihr euch noch bis Freitag, den 01. Oktober um ein kostenloses Coaching eurer Wahl bewerben könnt.

 

 

Bis wann: bis Freitag, den 01.10.2021.

Detaillierte Infos unter: https://maulhelden-nrw.de/coachings

 

2. Oktober ➔ ➔ Es sind noch Plätze frei: Zertifikatskurs Literatur SII Bezirksregierung Düsseldorf

 

Die Bezirksregierung Düsseldorf bietet für das 2. Halbjahr 2021/ 2022 nun wieder in Präsenz den Zertifikatskurs Literatur/ Theater zur Qualifikationserweiterung für die Sekundarstufe II (Gesamtschule, Gymnasium und Weiterbildungskolleg) an.

 

  • Kurszeit: mittwochs von 9:00- 16:30 Uhr
  • Kursort: Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Remscheid
  • Start: 02.02.2022

 

Anmeldung: bis Freitag, den 08.10.2021 unter https://www.lehrerfobi.nrw.de/fobisys/duesseldorf/25/2022.1-96.htm

Bisher liegen nur wenige Anmeldungen vor. Wir möchten von Seiten des Landesverbandes darauf hinweisen, dass dies das einzige reguläre und kostenlose Angebot zur Ausbildung von Seiten des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, bzw. der Bezirksregierungen ist, um sich als Theater-Lehrer*in zu qualifizieren. Werden diese Angebote nur geringfügig genutzt, besteht die Gefahr, dass sie aufgrund mangelnden Bedarfs oder Interessens langfristig eingestellt werden.

 

3. Dezember ➔ Herbstwerkstatt 2021, Do, 16.12. bis Sa, 18.12.21 in der Akademie der kulturellen Bildung in Remscheid

 

In diesem Jahr wird die Herbstwerkstatt wieder in Präsenz mit Übernachtung, ausnahmsweise nicht in der QUALiS in Soest, sondern in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid stattfinden.

Sofern es das pandemische Geschehen erlaubt, möchten wir zwei - analoge - Workshops für bis zu 20 Teilnehmer*innen anbieten.

 

Workshop 1: „Kein Blatt vor dem Mund“ – eine Einführung in die Kunst des freien künstlerischen Erzählens mit Christine Lander

 

In der schulischen Theaterpädagogik ermöglicht die Erzählkunst einfache Umsetzungsformen mit großem Effekt. Die erlernten Methoden sind überdies aber auch in der Stückentwicklung einsetzbar.

Thematisch begeben wir uns auf Spurensuche in das eigene Leben. Die gefundenen Geschichten werden dramaturgisch zugespitzt, verfremdet, übertrieben, in einen anderen Kontext gestellt, oder verallgemeinert um sie künstlerisch zu erhöhen und dann live auf der Bühne zu erzählen. Durch Übungen aus den Bereichen Stimme, Körper-(Sprache), Darstellung und Improvisation erweitern oder vertiefen die Teilnehmenden ihr Spielanleitungsrepertoire. Ziel des Seminars ist es, kurze biografische Geschichten frei, lebendig und spannend für ein Publikum erzählen zu können.

Christine Lander lebt in Berlin, ist seit ihrem Studium Theaterpädagogik (an der UdK) 2007 freiberufliche Erzählerin. Sie bietet Bühnenstücke solo, im bilingualen Duo und mit Musikern an. Als Schauspielerin arbeitet sie bei Theater Anu. Seit 2008 ist sie Teil des Berliner Schulprojekts ErzählZeit.

 

Workshop 2: Performative Vermittlungsarbeit zum Thema „global.lokal.in einer digitalen Welt“ mit Sarah Modeß
-in Vorbereitung auf das nächste Schultheater der Länder des BVTS-

 

Wie kann ich mich mit einer Gruppe an ein umfassendes Thema annähern und es schülerorientiert erforschen? Wie kann ich die mit Schüler*innen gewonnen Erkenntnisse und Ergebnisse performativ bearbeiten und ästhetisieren? Wie kann ich die persönlichen Haltungen der Schüler*innen zu einem Thema mit Mitteln des Theaters herausarbeiten, sie mit der Gruppe diskutieren und diese dann in eine geeignete Darstellungsform bringen? In diesem Workshop gehen wir diesen Fragen nach, lernen performative Theateransätze und Methoden in der Vermittlungsarbeit kennen und erproben diese praktisch. Inhaltlich legen wir dabei den Schwerpunkt auf das Thema des nächsten Schultheater der Länder des BVTS „global.lokal.in einer digitalen Welt".

Um bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung wird gebeten.

Sarah Modeß ist Theaterpädagogin. Sie arbeitet sowohl festangestellt als auch freischaffend für diverse Theater, künstlerische Projekte und Schulen. So war sie u.a. als Künstlerische Leiterin der Jungen Bürgerbühne am Jungen Nationaltheater Mannheim und ist seit 2019 als festangestellte Theaterpädagogin am COMEDIA Theater Köln tätig. Neben der partizipativen Arbeit mit nichtprofessionellen Spieler*innen, entwickelt sie zudem als Gründungsmitglied gemeinsam mit dem freien Theaterkollektiv sowas in der art Theaterproduktionen für junges Publikum.

 

Anmeldungen richtet bitte mit dem ausgefüllten Formular (siehe Anhang) an Thomas (Obi) Oberländer: oberlaender@theater-in-schulen.de.

Anmeldeschluss: Montag, 29.11.2021

 

Die Workshops sollen nach Möglichkeit analog stattfinden. Sie werden entsprechend der dann aktuellen CoronaSchVO durchgeführt. D.h. voraussichtlich, dass die von der Bundesregierung verordnete „3-G-Regel“ für Teilnehmer*innen gilt: Die Teilnahme ist dann möglich für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete.

 

4. SAVE THE DATE: Fachtag Schultheater NRW im Februar 2022 in Gelsenkirchen

 

Der Fachtag Schultheater NRW ist für Dienstag, den 01. Februar 2022 im Consol Theater Gelsenkirchen geplant. Die thematische Ausrichtung wird in den kommenden Wochen erarbeitet: Wir wünschen uns eine Ausrichtung aufs Körperliche, auf die Erfahrung im Ensemble, auf eine Erfahrung in Kontakt im Raum und auf der Bühne! Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

5. SAVE THE DATE: Landes-Schultheater-FESTIVAL MAULHELD*INNEN im Juni 2022 in Düsseldorf

 

Wir freuen uns besonders euch nun schon ankündigen zu dürfen, dass auch das Landes Schultheater-Treffen „Maulheld*innen“ 2022 nächstes Jahr wieder in Düsseldorf in Präsenz geplant ist. Es wird voraussichtlich von Mittwoch, den 15. bis Sonntag, den 19. Juni 2022 (über Fronleichnam) stattfinden.

 

Die offizielle Ausschreibung erfolgt in den nächsten Wochen. Die Bewerbungsfrist endet am 01. April. Über die exakten Details hinsichtlich des begleitenden Workshop- und Fortbildungsangebotes sowie die Details zur Bewerbung und zum Verlauf informieren wir euch zu gegebenem Zeitpunkt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Herzliche Grüße,
euer Vorstand

2021/12/05

8. Newsletter des LVThis

Liebe Mitglieder des Landesverbandes,
liebe Theater schaffende Kolleg*innen,

zum Start des neuen Schuljahres wünschen wir euch gute Ideen, viel Schwung und Spielfreude bei der Arbeit in euren Theater-Gruppen.

Wir möchten euch zur Inspiration an eine Reihe von tollen Fortbildungen, Workshops und weiteren Angeboten erinnern, die euch schon erwarten:

 

1. Im August Sommerfest des LV This NRW e.V. am Sonntag, den 29.08.2021

Der Landesverband möchte weiterhin aktiv im gegenseitigen Austausch mit seinen Mitgliedern bleiben. Dazu laden wir in diesem Jahr zum „Sommer-ThiS-Treff“ zum Auftakt des neuen Schuljahres 2021/ 2022 ein.

Treffpunkt:

Restaurant „Ronja“ am Ringlokschuppen, Am Schloss Broich 38, 45479 Mülheim an der Ruhr (Haltestelle: Schloss Broich / Bahnlinie 102 und 901)

Wir freuen uns schon darauf, euch an diesem schönen Ort zu treffen.

 

2. Im September Maulheld*innen Trotz(t)dem 2021 – Workshops und Fortbildungen vor Ort

Die Workshops beim Maulheld*innen-Treffen vor Ort in NRW haben noch Plätze frei: First come – first served! Manche Workshops sind besonders heiß-begehrt!!!

8 Lehrer*innen-Workshops in verschiedenen Schulen in NRW

  • Wann: 08. September 2021, 9- 16 Uhr
  • Wo: in Aachen, Bonn, Bielefeld, Düsseldorf, Minden, Mülheim a.d.R., Münster, Siegen
  • Was: Workshops zu den Themen Körpertheater, Tanz und Bewegung, Videokunst im Theater, Storytelling im digitalen Zeitalter, Audiowalk, Musik und Sound, u.a.
  • Wie: Anmeldung bis Freitag, den 27.08.2021
  • unter www.kulturellebildung-nrw.de/veranstaltungen

Nähere Infos zu weiteren Angeboten (Coaching im November) siehe auch unter maulhelden-nrw.de

 

3. Im November Kompetenz-Check Schultheater: 11.11.- 13.11.2021

Auch im Jahr 2021 führt die QUA-LiS NRW das landesweite Theatertreffen Kompetenzcheck Schultheater durch. Theaterprojekte werden in einer frühen Phase ihrer Entwicklung zur fachlichen Diskussion gestellt. Fachberater*innen sowie externe Moderator*innen beraten auf der Grundlage der angestrebten Kompetenzen die Gruppen bei ihrem Projekt und geben Impulse für die weitere Arbeit. Auch in diesem Jahr ist das zentrale Anliegen: „Wie können wir die Kompetenzen entwickeln, die für unser Projekt notwendig sind?“. Aufgrund der gegebenen Covid 19-Pandemiesituation ist wie im Jahr 2020 eine Beratung der Kurse in ihren Schulen vorgesehen.

Bewerbungsschluss: Freitag, 24.09.2021

Alle Infos findet ihr auf: www.qua-lis.nrw.de/qua-lis/kc-schultheater.html

 

4. Im Dezember Herbstwerkstatt 2021 Do, 16.12. bis Sa, 18.12.21 in der Akademie der kulturellen Bildung in Remscheid

Entgegen der bisherigen Tradition wird die Herbstwerkstatt dieses Jahr ausnahmsweise in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid stattfinden.

Sofern es das pandemische Geschehen erlaubt, möchten wir auch in diesem Jahr zwei -analoge - Workshops für bis zu 20 Teilnehmer*innen anbieten.

Workshop 1: „Kein Blatt vor dem Mund“ – eine Einführung in die Kunst des freien künstlerischen Erzählens mit Christine Lander

In der schulischen Theaterpädagogik ermöglicht die Erzählkunst einfache Umsetzungsformen mit großem Effekt. Die erlernten Methoden sind überdies aber auch in der Stückentwicklung einsetzbar.

Thematisch begeben wir uns auf Spurensuche in das eigene Leben. Die gefundenen Geschichten werden dramaturgisch zugespitzt, verfremdet, übertrieben, in einen anderen Kontext gestellt, oder verallgemeinert um sie künstlerisch zu erhöhen und dann live auf der Bühne zu erzählen. Durch Übungen aus den Bereichen Stimme, Körper-(Sprache), Darstellung und Improvisation erweitern oder vertiefen die Teilnehmenden ihr Spielanleitungsrepertoire. Ziel des Seminars ist es, kurze biografische Geschichten frei, lebendig und spannend für ein Publikum erzählen zu können.

Christine Lander lebt in Berlin, ist seit ihrem Studium Theaterpädagogik (an der UdK) 2007 freiberufliche Erzählerin. Sie bietet Bühnenstücke solo, im bilingualen Duo und mit Musikern an. Als Schauspielerin arbeitet sie bei Theater Anu. Seit 2008 ist sie Teil des Berliner Schulprojekts ErzählZeit.

Workshop 2: Performative Vermittlungsarbeit zum Thema „global.lokal.in einer digitalen Welt“ mit Sarah Modeß

-in Vorbereitung auf das nächste Schultheater der Länder des BVTS-

Wie kann ich mich mit einer Gruppe an ein umfassendes Thema annähern und es schülerorientiert erforschen? Wie kann ich die mit Schüler*innen gewonnen Erkenntnisse und Ergebnisse performativ bearbeiten und ästhetisieren? Wie kann ich die persönlichen Haltungen der Schüler*innen zu einem Thema mit Mitteln des Theaters herausarbeiten, sie mit der Gruppe diskutieren und diese dann in eine geeignete Darstellungsform bringen?

In diesem Workshop gehen wir diesen Fragen nach, lernen performative Theateransätze und Methoden in der Vermittlungsarbeit kennen und erproben diese praktisch. Inhaltlich legen wir dabei den Schwerpunkt auf das Thema des nächsten Schultheater der Länder des BVTS „global.lokal.in einer digitalen Welt".

Um bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung wird gebeten.

Sarah Modeß ist Theaterpädagogin. Sie arbeitet sowohl festangestellt als auch freischaffend für diverse Theater, künstlerische Projekte und Schulen. So war sie u.a. als Künstlerische Leiterin der Jungen Bürgerbühne am Jungen Nationaltheater Mannheim und ist seit 2019 als festangestellte Theaterpädagogin am COMEDIA Theater Köln tätig. Neben der partizipativen Arbeit mit nicht-professionellen Spieler*innen, entwickelt sie zudem als Gründungsmitglied gemeinsam mit dem freien Theaterkollektiv sowas in der art Theaterproduktionen für junges Publikum.

Anmeldungen werden bitte mit dem ausgefüllten Formular (siehe Anhang) an Thomas (Obi) Oberländer: oberlaender@theater-in-schulen.de gesendet.

Anmeldeschluss: Montag, 29.11.2021

Alle Veranstaltungen sollen nach Möglichkeit analog stattfinden. Sie werden entsprechend der dann aktuellen CoronaSchVO durchgeführt. D.h. voraussichtlich, dass die von der Bundesregierung verordnete „3-G-Regel“ für Teilnehmer*innen gilt: Die Teilnahme ist dann möglich für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete.

(https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/bund-laender-beratung-corona-1949606 Stand: 15.08.2021)

Wir wünschen Ihnen/ euch weiterhin viel Gesundheit, kreative Ideen und Momente und (Spiel)Freude beim Unterrichten und Theatermachen.

Herzliche Grüße, Simone Hoberg, Hildegard Schroeter-Spliethoff, Stefan Otto, Thomas Oberländer, (Vorstand)

2021/12/05

Kompetenzcheck Schultheater 2021

 

Jetzt bewerben!

Auch im Jahr 2021 plant die QUA-LiS NRW das landesweite Theatertreffen Kompetenzcheck Schultheater. Theaterprojekte werden in einer frühen Phase ihrer Entwicklung zur fachlichen Diskussion gestellt. Fachberater sowie externe Moderatoren beraten auf der Grundlage der angestrebten Kompetenzen die Gruppen bei ihrem Projekt und geben Impulse für die weitere Arbeit. In Übungsphasen werden diese Impulse aufgegriffen und die Grundlage für die Weiterentwicklung der Produktion geschaffen.

Da die gegebene Covid 19-Pandemiesituation ein Präsenztreffen noch nicht wieder erlaubt, ist wie im Jahr 2020 eine Beratung der Kurse in ihren Schulen vorgesehen. Auch in diesem Jahr ist das zentrale Anliegen: „Wie können wir die Kompetenzen entwickeln, die für unser Projekt notwendig sind?“.

 

Der Ablauf des Kompetenzchecks Schultheater

 

1. Tag

nachmittags gemeinsame digitale Eröffnungsveranstaltung, anschließend digitale Planung des kommenden Projekttags durch die jeweiligen Lehrkräfte und das Beratungsteam aus Theaterpädagogik und Fachberatung

 

2. Tag

- Projekttag an den jeweiligen Schulen -

Intensivphase für die jeweiligen Projekte der Gruppen mit ihren Lehrkräften und dem Beratungsteam

Mittagspause

Fortsetzung der Intensivphase

Aufzeichnung des erreichten Arbeitsstands und gegenseitiges Feedback

 

3. Tag

- Unterrichtsbesuch des Beratungsteams –

(Termin nach Absprache im zeitlichen Abstand nach dem Projekttag)

 

Termine

 

       14.06.2021          Bewerbungsunterlagen sind online.

       24.09.2021          Bewerbungsschluss

       30.09.2021          Einladung an die ausgewählten Gruppen

11.-13. 11.2021          Kompetenzcheck Schultheater

 

Teilnahmebedingungen:

 

  • Das Vorhaben findet im Rahmen von bewertetem Unterricht statt und ist in einem frühen Stadium der Entwicklung.
  • Die Schülerinnen und Schüler befinden sich in der Sekundarstufe I oder II.
  • Die Gruppe wird von 2 Lehrpersonen als Betreuer/innen begleitet.
  • Neu: Für die Gruppen werden keine Teilnahmekosten erhoben.

 

Veranstalter

 

Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule, Paradieser Weg 64 - 59494 Soest

Link zur Webseite mit weiteren Details https://www.qua-lis.nrw.de/qua-lis/kc-schultheater.html

Link zum Download der Bewerbungsunterlagen https://www.qua-lis.nrw.de/cms/upload/aktuelles/kompetenzcheck/bewerbungsformular_kompetenzcheck_schultheater_2021b.pdf

Nachfragen an kc-schultheater@qua-lis.nrw.de

2021/12/05

7. Newsletter des LVThis

Liebe Mitglieder des Landesverbandes, liebe Theater schaffende Kolleg*innen, in unserem aktuellen Newsletter leiten wir einige Informationen zu anstehenden Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen und Wahlen weiter:

 

1. Schultheater der Länder (SdL) – Bewerbung/ Teilnahme weiterhin möglich

 

Der Bundesverband Theater in Schulen (BVTS) veranstaltet jedes Jahr das SdL, welches jeweils in einem anderen Bundesland durchgeführt wird, dieses Jahr vom 19. bis 24.September 2021 in Ulm. Aufgrund der aktuellen Lage findet das Festival ausschließlich in digitaler Form statt. Ihr könnt Euch dafür weiterhin, auch noch kurzfristig, bewerben. Ausgewählte Gruppen „haben die Möglichkeit, während der SdL-Woche die Aufführungen zu sehen, an einigen Workshops mitzuwirken, ein szenisches Feedback zu geben und allgemein Teil des Festivals zu sein. Während der Festivalwoche entwickelt jede Gruppe ein kleines eigenes Projekt, das am Ende der Woche präsentiert wird. Dafür stellen wir bis zu 2.000€ für ein Coaching bereit.“ (Information des BVTS). Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen findet Ihr unter:

 

https://sdl2021.de/ bzw.

 

https://sdl2021.de/wp-content/uploads/2021/04/Bewerbungsformular-2021- 04_21_interaktiv.pdf

 

Wichtig: Es müssen nur die Bewerbungsunterlagen ausgefüllt werden, eine Videoaufzeichnung ist nicht notwendig !

 

Die Bewerbungsunterlagen bitte bis Freitag, 21.Mai 2021 schicken an:

oberlaender@theater-in-schulen.de

 

2. Online-Veranstaltungsreihe "Click&Meet Bildungspartner NRW"

 

Nachfolgend leiten wir ein Angebot von Bildungspartner NRW weiter:

 

Liebe Kulturschaffende, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

 

nach einem inspirierenden Auftakt mit dem KulturKit zur Unendlichen Geschichte Anfang Mai geht es im Juni mit einem ebenso spannenden Thema in unserer Reihe Click&Meet Bildungspartner NRW weiter: Unter dem Titel „Kooperieren auf Distanz: Was nehmen wir aus der Pandemie mit in unsere alltägliche Praxis?“ werden Thiemo Hackel und Saliha Shagasi vom Schauspielhaus Düsseldorf aus ihrer Praxis berichten. Im zweiten Teil der Veranstaltung möchten wir mit allen Teilnehmenden ins Gespräch kommen. Auch dieses Mail handelt es sich um den 1. Dienstag im Juni, und zwar den 1. Juni 2021, 17- 18 Uhr. Melden Sie sich einfach zur nächsten Veranstaltung an und leiten Sie diese Mail auch gern an Interessierte weiter. Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie einen Zoom-Link, mit dem Sie sich am Veranstaltungstag einwählen können.

 

Damit Sie sich schon einmal weitere Termine zu interessanten Themen notieren können, hier der Ausblick auf die zweite Jahreshälfte nach der Sommerpause:

 

7. & 14. September 2021: Wie gewinne ich Bildungspartner? Zwei Bildungspartner erzählen ihre Geschichten

 

26. Oktober 2021: Brücken bauen mit Musik und Tanz: Ein Modellprojekt aus Duisburg-Marxloh

 

2. November 2021: Kooperationen mit Schulen im Bereich Tanz

 

7. Dezember 2021: Im Bereich der Musikvermittlung erfolgreich kooperieren

 

Anmeldung:

https://app-mb.lvr.de/KTeam/Event/event_MBBR.asp?P=event&ENr=301496&KNr=0

 

Kontakt:

guenther@bildungspartner.nrw oder warnkross@bildungspartner.nrw

 

 

3. Schule ist aus - was tun? : movingsarts-Projekt für Jugendliche

 

Schule ist aus – was tun? - Diese Frage stellen sich viele Jugendliche nach dem Ende ihrer Schulzeit. Vielleicht haben einige eurer Schüler*innen daran Interesse, in einem Theaterprojekt mitzuarbeiten.

 

Weitere Informationen dazu unter: https://www.movingarts.eu/

 

Wir wünschen Ihnen/ euch weiterhin viel Gesundheit, kreative Ideen und Momente und (Spiel)Freude beim Unterrichten und Theatermachen.

Herzliche Grüße,

Simone Hoberg, Thomas Oberländer, Hildegard Schroeter-Spliethoff (für den Vorstand)

 

2021/12/05

6.Newsletter des LVThis

Liebe Mitglieder des Landesverbandes, liebe Theater schaffende Kolleg*innen,

in unserem aktuellen Newsletter leiten wir einige Informationen zu anstehenden Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen und Wahlen weiter:

 

 

1. Informationen zum Einzug der Mitgliederbeiträge für 2020 und 2021

Für das vergangene Jahr wurde bisher noch kein Mitgliederbeitrag eingezogen. Dafür möchten wir uns zunächst entschuldigen und kurz die Hintergründe erklären. Als Mitglied im Bundesverband Theater in Schulen (BVTS) zahlt der LV ThiS NRW e.V. ebenfalls einen jährlichen Mitgliederbeitrag, welcher im letzten Jahr erhöht werden sollte. In den letzten Monaten wurden darüber noch einige Verhandlungen geführt, welche wir zunächst abwarten wollten, um mögliche Konsequenzen für den Landesverband abzuschätzen.

Somit ergibt sich für das aktuelle Jahr eine besondere Situation, d.h. es gibt zwei Termine für den jeweiligen Einzug des Mitgliederbeitrags (2020 und 2021):

 

Einzug für 2020: Freitag, 07. Mai 2021

Einzug für 2021: Mittwoch, 01. September 2021

 

Wir bitten nochmals um Entschuldigung und um Verständnis für die Umstände. Für mögliche Rückfragen wendet euch gern an Thomas Oberländer:

oberlaender@theater-in-schulen.de

 

 

2. Save the dates:

2.1 digitale Mitgliederversammlung am 24.06.2021 (Neuwahl des Vorstands)

2.2 (möglichst analoge) Mitgliederversammlung am 17.12.2021

 

2.1 Unsere letzte Mitgliederversammlung fand Corona bedingt in digitaler Form statt (28.11.2020). Im Vorfeld wurde entschieden, die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands zunächst auszusetzen und auf 2021 zu verschieben. Hierfür gibt es nun einen Termin. Da das pandemische Geschehen weiterhin kein analoges Treffen zulässt, findet die Neuwahl in einer weiteren digitalen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 24.06.2021 statt.

Die Einladung und weitere Informationen hierzu folgen Anfang Juni.

 

2.2 Die jährliche reguläre Mitgliederversammlung im Rahmen der Herbstwerkstatt ist für Freitag, den 17.12.2021 geplant. Diese soll möglichst wieder vor Ort in den Räumen der QUA-LiS in Soest stattfinden. Nähere Informationen folgen im Herbst.

 

 

3. Maulheld*innen-Festivals 2021 – Workshops und Fortbildungen

 

Im letzten Newsletter wurde bereits angekündigt, dass das Maulheld*innen-Festival 2021 in diesem Jahr in geänderter Form stattfindet. Hier noch einmal zur Erinnerung: Angeboten werden im September 2021 acht Lehrer*innen-Workshops in verschiedenen Schulen über NRW verteilt (voraussichtlich in Mülheim, Düsseldorf, Münster, Siegen, Bonn, Bielefeld und Aachen). Darüber hinaus können sich acht Theater-Gruppen um ein zweitägiges Coaching im November 2021 bewerben.

Weitere Informationen finden sich in der Ankündigung im Anhang.

 

 

4. Save the date: Herbstwerkstatt 2021 Do, 16.12. bis Sa, 18.12.21 in Soest/ QUALiS; WORKSHOPS

 

Sofern es das pandemische Geschehen erlaubt, möchten wir auch in diesem Jahr zwei - analoge - Workshops für bis zu 20 Teilnehmer*innen anbieten. Voraussichtlich wird es einen Performance-Workshop geben, welcher sich am SdL - Thema 2022 – global.lokal. digitale Welten in Ingelheim orientiert. Der zweite Workshop findet zu dem Thema Erzähltheater statt (mit Selma Scheele).

 

Ausführliche Workshopbeschreibungen und Informationen für die Anmeldung folgen nach den Sommerferien.

 

 

5. In Planung: Sommerfest des LV This NRW e.V. am 29.08.2021

 

5. In Planung: Sommerfest des LV This NRW e.V. am 29.08.2021 Der Landesverband möchte gern weiterhin aktiv im gegenseitigen Austausch mit seinen Mitgliedern bleiben. Dafür planen wir ein Sommerfest zum Auftakt des neuen Schuljahres 2021/ 2022, welches voraussichtlich im Raffelbergpark am Theater an der Ruhr/ Mülheim stattfinden soll - vorausgesetzt das pandemische Geschehen lässt dies zu. Wir freuen uns schon darauf, euch wiederzusehen.

 

Wir wünschen Ihnen/ euch weiterhin viel Gesundheit, kreative Ideen und Momente und (Spiel)Freude beim Unterrichten und Theatermachen.

 

Herzliche Grüße,

 

Simone Hoberg, Thomas Oberländer, Hildegard Schroeter-Spliethoff (für den Vorstand)

2021/12/05
abonnieren